Viele Branchen setzen auf Servicerufnummern: von Rechtsberatung, Astrologie, Wetterinformationen, Informationen über den Luftverkehr, Adult Chat, über Onlinespiele, Filesharing oder Datingdienste. Nationale Mehrwertnummern sind für Unternehmen aus diesen Bereichen die ideale Lösung.

Falls Sie auch in eines der oben erwähnten Branchen durchstarten möchten, überlegen Sie nicht lange: Entscheiden Sie sich für den Einsatz von Mehrwertnummern. Wir nennen Ihnen sechs Gründe, warum Sie Servicerufnummern benötigen:

1. Sie bieten Ihren Service über das Telefon an

Nichts ist praktischer als die nationalen Mehrwertnummern, wenn es darum geht, Dienstleistungen per Telefonanruf zu monetarisieren. Der Mehrwert, den ein Benutzer bezahlt, wenn er eine Premium-Nummer anruft, ist eigentlich der Preis Ihrer Leistung.

2. Ihre Mitarbeiter befinden sich an vielen verschiedenen Standorten

Egal, ob Sie Tochtergesellschaften an jedem Standort haben oder ob Ihre Agenten von zu Hause aus arbeiten – Mehrwertnummern sind die perfekte Lösung. Sie können verschiedene Servicerufnummern zu einem einzigen Standort routen oder zu verschiedenen Orten, je nach Ihren Bedürfnissen. Dies ist ein großer Vorteil, vor allem, wenn Sie nicht in jedem Bereich Ihrer Dienste ein Büro eröffnen wollen. Werden Sie von Ihrem Sitz aus ganz schnell international.

3. Ihre Kunden stammen aus verschiedenen Ländern

Ermöglichen Sie es allen von ihnen, Ihren Dienst zu nutzen. Schalten Sie eine Servicerufnummer für jedes dieser Länder auf und routen Sie diese alle zu Ihrem Büro. Es ist so einfach, weltweit präsent zu sein.

4. Mit Servicerufnummern wählen Sie Ihren Preis

Mit Premium Rate-Nummern können Sie aus vielen Tarifen pro Anruf oder Pay-Per-Minute wählen. Sie haben auch die Möglichkeit, die beiden für eine perfekt maßgeschneiderte Lösung zu kombinieren.
Sie haben jedoch einen Aspekt im Auge behalten: Wie viel ist ein Nutzer bereit, für Ihre Art von Dienstleistung zu zahlen? Dies ist von Land zu Land unterschiedlich und Ihr Provider sollte Ihnen dazu professionelle Beratung liefern. Wenn Sie Bedarf daran haben, helfen wir Ihnen gerne.

5. Sie brauchen ein Monetisierungssystem, das einfach zu implementieren und zu warten ist

Suchen Sie nicht mehr. In den meisten Ländern ist alles, was Sie tun müssen, Ihrem Lieferanten die Nummer zu nennen, auf der Sie Anrufe erhalten möchten. Das ist alles.
In anderen Ländern, wie z. B. Deutschland, müssen Sie eine Servicerufnummer bei der Bundesnetzagentur beantragen. Dies ist die Nummer, die Sie Ihrem Servicenummern-Provider nennen.
Im Fall von VoIP ist eine Einrichtung auf Ihrer Seite notwendig, aber selbst das kann durch die Auswahl eines spezialisierten Mehrwertnummern-Anbieters vermieden werden. Sie können sich für eine schnelle Lösung an uns wenden.

6. Sie wollen sich auf Ihr Geschäft konzentrieren, ohne sich mit administrativen Aufgaben abgeben zu müssen

Das ist auch richtig so. Sparen Sie Zeit und Mühe. Sie brauchen nicht mehr Hunderte von Rechnungen auszustellen. Vergeuden Sie keine Zeit mehr damit, Ihre Kunden an überfällige Zahlungen zu erinnern. Nicht einmal die internationale Mehrwertsteuer wird Ihnen Kopfzerbrechen bereiten. Lassen Sie Ihren Provider die Abrechnung und andere administrative Fragen regeln – Sie müssen nur Ihre Netto-Auszahlungen kassieren.
Wenn alle diese Punkte auf Ihr Unternehmen zutreffen, dann haben Sie die richtige Monetisierungs-Lösung gefunden: Servicerufnummern.