0800-Nummern aus Sicht der anrufenden Verbraucher

Die Verbindungsgebühren für Anrufe zu 0800-Nummern trägt allein der Inhaber der jeweiligen Rufnummer. Das gilt auch für Anrufe aus dem Mobilnetz. Die 0800-Servicenummern werden daher besonders oft für Supporthotlines, für Verkaufsberatung oder für den telefonischen Bestelleingang verwendet.

Manch andere Sonderrufnummer ist zwar aus dem Festnetz einigermaßen günstig erreichbar, kostet aber beim Anruf aus dem Mobilnetz dem Anrufer doch eine Menge. Solche Sondernummern werden in der Regel von Flatrates nicht abgedeckt. Bei 0800-Nummern dagegen zahlen die Anrufer nichts. Die Kosten übernimmt komplett der Inhaber der 0800-Nummer.

Die 0800 trat Anfang 2001 die Nachfolge der bis dahin üblichen 0130-Nummer an. In vielen Ländern erkennt man inzwischen die für Anrufer kostenfreie Nummer an der 0800-Vorwahl. Die 0800-FreeCall-Nummer wird hauptsächlich von Unternehmen eingesetzt, aber auch Privatpersonen können eine 0800-Rufnummer bei der Bundesnetzagentur beantragen.

0800-Nummern aus Sicht der Nummern-Inhaber

Der Inhaber einer 0800-Nummer legt selbst fest, aus welchen Netzen seine 0800 erreichbar sein soll: nur aus dem nationalen Festnetz, nur aus dem nationalen Mobilnetz oder aus beiden. Da der Inhaber einer 0800-Nummer sämtliche Gesprächsgebühren übernimmt, die auf Verbindungen zu seiner 0800-Nummer anfallen, spielt die Kostenfrage oft die führende Rolle bei dieser Entscheidung: Die Minutenpreise für eingehende Verbindungen aus dem Festnetz betragen nur einen Bruchteil derjenigen für Verbindungen aus dem Mobilnetz.

Aus dem Ausland ist eine 0800-Nummer grundsätzlich nicht erreichbar. Ist die internationale Erreichbarkeit der Nummer von Bedeutung, kann der Inhaber entweder in den entsprechenden Ländern zusätzliche FreeCall-Nummern beantragen oder er weicht auf eine SharedCost-Nummer der 0180-Familie aus.

Eine weitere Alternative zu FreeCall-Nummern sind heutzutage geografische ServiceNummern. Geografische Nummern werden von den inzwischen üblichen Flatrates abgedeckt, so dass vielen Anrufern auch hier keinerlei Zusatzkosten entstehen. Außerdem wirkt eine geografische Rufnummer oft besonders authentisch und glaubwürdig.

Ob eine Organisation sich für das Betreiben einer 0800 FreeCall Nummer, einer 0180 SharedCost Nummer oder einer geografischen Rufnummer entscheidet, hängt also von vielen Faktoren ab. Bei der richtigen Entscheidung kann die Erfahrung eines guten Beraters hilfreich sein. Die Berater von infin stehen Kunden im Entscheidungsprozess und auch danach gerne unterstützend zur Seite:

Telefon +49-89-745152-0, E-Mail info@infin.de, Web www.infin.de