Fax ist doch Steinzeit! So sehen das Viele. Im Zeitalter immer schnellerer technischer Entwicklungen, in dem sich alles um Digitalisierung und neueste Technik dreht, wird es oft als veraltetes Mittel zur Kommunikation angesehen. Die Wahrheit ist allerdings vielschichtiger. Erfolgreiche Werbetreibende nehmen Fax ernst.

Es gibt Branchen und Situationen, wo es tatsächlich keinen Sinn macht, Faxe zu verschicken. In anderen Bereichen wiederum ist Fax nach wie vor ein sehr vorteilhafter Kommunikationskanal. In der Pharma- und in der Lebensmittelbranche, zum Beispiel, bevorzugen viele Händler Fax, um Infos zu Sonderangeboten zu erhalten und um Warenbestellungen aufzugeben. Faxe von Lieferanten sind für Einzelhändler relevant und werden in positiver Erwartung akzeptiert und beachtet. Der Anteil an relevanter Werbung ist überdurchschnittlich hoch. Bei E-Mail und Brief gibt es prozentual gesehen weit mehr irrelevanten Spam.

Stabil und bewährt mit Fax

Faxe sind zwar schwarz-weiß und haben enge Grenzen bei der grafischen Auflösung. Doch wirken Bilder in Faxsendungen sofort in voller Größe auf den Empfänger, ohne dass es erst geöffnet werden muss wie etwa bei einem Brief oder einer E-Mail. So schnell kann ein Empfänger ein Fax gar nicht zur Seite legen, dass es – eine geeignete Gestaltung vorausgesetzt – nicht seine volle Werbewirkung entfaltet.

Ein guter Dienstleister mit überdurchschnittlichem Service unterstützt seine Kunden bei der faxgerechten Gestaltung von Vorlagen für Werbeaussendungen. Der Erfolg spiegelt sich in positiven Response-Raten, die oftmals um Größenordnungen besser sind als bei E-Mails und Briefen.

Probieren Sie es einmal aus! Wir von infin helfen Ihnen dabei. Sie brauchen keine Faxgeräte, keine Server, keine Anschlüsse, kein Know-how. Das übernehmen alles wir für Sie!